Donnerstag, 19.5.2022

Wer sich nicht mehr bewegen darf, verliert an Lebensfreude, wer sich des Lebens nur noch eingeschränkt erfreut, bewegt sich weniger. Tatsächlich bedingen sich Depressionen und Übergewicht gegenseitig, sie sind zwei Seiten ein und derselben Medaille.
Joachim Bauer: Das empathische Gen, Seite 105

Meine Mutter hat erst in hohem Alter mit Sport begonnen. Erst durch die Gemeinschaft einer LIMA-Gruppe (LIMA = Lebensqualität im Alter), einer Initiative des Katholischen Bildungswerks, fand sie Freude an körperlichen Übungen und altersadäquaten sportlichen Aktivitäten.
Da sie unter den Auswirkungen eines Schlaganfalls und ihrer langjähriger Diabetes litt, spürte sie am eigenen Leib, wie gut ihr Bewegung tat. Und alle in ihrem sozialen Umfeld freuten sich, dass sie auch seelisch wieder aufzublühen begann.

Mehr Infos zu LIMA finden Sie hier.

Text und Foto: Georg Plank
Wir freuen uns über ihr Feedback!
Zu allen Einträgen im Pfingstkalender